reflections

Archiv

Da bin ich mal gespannt...

Hab vorhin mit meinem Schwesterherz telefoniert und ihr erzählt, das ich blogge... Sie hat ja schon immer mit Vorliebe in unserer Kindheit meine Tagebücher verschlungen -> anscheinend hab ich das drauf mit dem Schreiben... Naja, jedenfalls sehen wir uns ja am Samstag, da unser Cousin heiratet und bis dahin will sie meinen Blog gefunden haben. Ich bin echt gespannt wie ein Flitzebogen ob sie mich wirklich findet! Zum Ende des Telefonats hin wollte sie noch meinen Namen wissen... ha ha ha! Das wäre ja wohl zu einfach! Jedenfalls bin ich echt gespannt ob sie mich findet! 

 

14.8.08 21:59, kommentieren



Hier ist meine absolute Lieblingsband hier aus der Gegend!

Die Band meines Cousins - die sind wirklich der absolute Hammer! Wer sie nicht kennt, sollte das dringend nachholen - sie rocken echt jede Halle!

 Wer mag, kann mal auf der HP vorbei surfen:

www.crush-music.de

 

15.8.08 15:19, kommentieren

Ohne Dich ist alles doof...

Hat mir meine Tochter geschickt - süß, oder?

__________$$$$$$$__________
_________$$_____$$_________
_______$$____II____$$_ ______
_________$_______$_________
_________$_______$_________
__________$$$$ $$$__________
_______$$_________$$_______
____$$$$___________$$$$____
__$$$_$ $___________$$_$$$__
_______$$_________$$_______
________$$$$$$$$$$$________
_________$$_____$$_________
_________$$_____$$_________
________$$$$___$$$$___ _____
___Ohne_ Dich_ist_alles_doof_

 

 

15.8.08 16:01, kommentieren

Noch ein Gedicht über Kinder...

FREUND, WENN DU DIES HAUS BETRITTST,
VIELES NICHT GANZ SAUBER BLITZT.
DU MERKST, DASS ES HIER KINDER GIBT,
DIE MAN MEHR ALS PUTZEN LIEBT.

DA GIBT ES SPUREN AN DEN WÄNDEN,
KREIERT VON FLINKEN, KLEINEN HÄNDEN.
WIR MACHEN DAS MAL SPÄTER WEG,
JETZT SPIELEN WIR ZUERST VERSTECK.

SPIELZEUG LIEGT AN JEDEM ORT,
DOCH EINES TAGES IST ES FORT.
DIE KINDER SIND UNS KURZ GELIEHEN,
BIS SIE ERWACHSEN VON UNS ZIEHEN.

DANN WIRD AUCH ALLES AUFGERÄUMT,
DANN LÄUFT DER HAUSHALT WIE ERTRÄUMT.
JETZT FREU`N WIR UNS AN UNSREN GÖREN
UND LASSEN UNS DABEI NICHT STÖREN!


15.8.08 22:09, kommentieren

Zwei schöne Sprüche... und so wahr!

Wenn die Kinder klein sind, gib ihnen Wurzeln, wenn sie groß sind, gib ihnen Flügel! 

 

 

Der Optimist erklärt, daß wir in der besten aller möglichen Welten leben, und der Pessimist fürchtet, dass dies wahr ist!


1 Kommentar 20.8.08 22:37, kommentieren

Shopping!

Heute war ich mit den Kids in der City-Galerie shoppen... Meine Mädels hatten ihre Freundin dabei und ich bin mit meinen Jungs um die Läden gezogen. Mein Großer hat ein paar Adidas-Schuhe gekauft und ein paar Flip Flops - die meiner Meinung nach komplett unnötig waren, aber wenigstens waren sie auf 2 Euro reduziert. Da ich erst online bei H&M für ihn eingekauft hab, hat er sonst nicht allzu viel abgegriffen. Der Kleine hat 2 Paar Schuhe bekommen (zum Wechseln),  dann hat er noch 2 Pullover bekommen, eine Weste, ein T-Shirt und einen Anorak! Meine Mädels haben jede 2 Pullis, 2 Hosen, Schal und Handtaschen (fand ich super, vor allem weil sie vorher zu so ner Tasche nie bereit gewesen wären)... Also, merken, auch wenn man ne coole Mama hat, sollte man 13jährige Mädels doch immer mit ihren Freundinnen los schicken... 

2 Kommentare 20.8.08 22:47, kommentieren

Die Fabel vom Frosch...

Es war einmal ein Wettlauf der Frösche.

Das Ziel war es, auf den höchsten Punkt eines großen Turms zu gelangen.

Es versammelten sich viele Frösche, um zuzusehen und ihre Artgenossen
anzufeuern.

Der Wettlauf begann.

In Wirklichkeit glaubte keiner von den Zuschauern daran, dass auch nur ein
Frosch auf die Spitze des Turmes gelangen könnte, und alles was man hörte,
waren Sätze wie : "Die Armen! Sie werden es nie schaffen!"

Die Frösche begannen einer nach dem anderen aufzugeben, außer einem, der
weiterhin versuchte, auf die Spitze des Turmes zu klettern.

Die Zuschauer fuhren fort zu sagen: "Die Armen! Sie werden es nie schaffen!"

Und die Frösche gaben sich geschlagen, außer dem einen Dickschädel, der
nicht aufgab.

Schlussendlich hatten alle Frösche ihr Vorhaben abgebrochen, nur jener
Frosch hatte alleine und unter großer Anstrengung die Spitze des Turmes
erreicht. Die anderen wollten von ihm wissen, wie er das geschafft hatte.

Einer der anderen Frösche näherte sich ihm, um zu fragen, wie er es
geschafft hätte, den Wettlauf zu gewinnen.

Da merkten sie, dass er taub war!

Hör nicht auf die Personen, die die schlechte Angewohnheit haben,
pessimistisch zu sein, sie stehlen dir die tiefsten Hoffnungen deines
Herzens!

Denke immer an die Kraft, die die Worte haben, die du hörst oder liest.
Bemühe dich deshalb immer, POSITIV zu sein!


21.8.08 14:15, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung